Raum
Wasserwand

Wettbewerb diaphane Wand, Institut für Meereskunde Kiel, 2002. 1. Preis und Realisation, zusammen mit Daniel Ecker, Julia Kruse und Pascal Maier.
Die Glaswand am Institut für Meereskunde zeigt ein grafisch und farbig verfremdetes Bild der Ostsee. Die Fotografie wurde in der Farbigkeit so verändert, dass sie den Außenraum neu fasst und einen Kontrast zur grauen Häuserfront bildet. Diese künstliche Momentaufnahme des natürlichen Ostseewassers gibt dem Betrachter eine Impression des Innenraumes. So fließen der Naturraum, die Architektur und die Wissenschaft zusammen. Die Glaswand vermittelt gedanklich und visuell zwischen Außen- und Innenraum.